Wohnungssuche in Görlitz


Wohngebiet Görlitz Rauschwalde

Rauschwalde befindet sich im Westen und ist seit seiner Eingemeindung 1952 ein Stadtteil von Görlitz. Erstmals Erwähnung fand es jedoch bereits im Jahr 1310 unter dem Namen „Rushenwalde“.

Anfang des 20. Jahrhunderts zählte Rauschwalde gerade einmal ca. 800 Einwohner. Heute zieht es Jung und Alt gleichermaßen gern in dieses Stadtgebiet, da die hier befindlichen Wohnungen in einem wunderschönen grünen Wohnumfeld liegen und zum Teil einen herrlichen Ausblick auf die Landeskrone bis hin zum Riesengebirge bietet.

Liebevoll gestaltete Parks, Grünanlagen, Spielplätze sowie zahlreiche Kleingartenanlagen laden zu Erholung und Entspannung ein.

Eine Vielzahl an Einkaufsmöglichkeiten mit kleinen Geschäften und Märkten, sowie ein breites Angebot an medizinischer Versorgung wie das Krankenhaus St. Carolus machen das Stadtgebiet Rauschwalde attraktiv. Junge Familien finden hier ein besonders breites Angebot an Kindergärten, Schulen und Spielplätzen.

Rauschwalde besitzt eine eigene Anbindung an die Bundesstraße 6 sowie einen Anschluss an die Regionalzüge in die umliegenden Gemeinden und Dörfer, sowie in die sächsische Landeshauptstadt bis zum Dresdner Hauptbahnhof.

Auch an den öffentlichen Nahverkehr innerhalb von Görlitz ist Rauschwalde mit mehreren Buslinien angebunden.


© Copyright 2017 Wohnungsgenossenschaft Görlitz eG

Top